Corporate Social Responsibility

Von verantwortungsbewussten Unternehmen und ihrem Handeln zugunsten der Gesellschaft

Corporate Social Responsibility, kurz CSR, gewinnt in der heutigen Geschäftswelt vermehrt an Aufmerksamkeit. Im Kern umfasst CSR die moralische und ethische Verpflichtung vonseiten des Unternehmens – und zwar im Umgang mit Mitarbeitern, der Umwelt, Wettbewerbern, der Wirtschaft und anderen Bereichen des Lebens. Und stellt damit die selbstauferlegte Verantwortung von Unternehmen gegenüber der Gesellschaft dar. 

Viele Unternehmen nutzen die Ausgestaltung ihrer Corporate Social Responsibility als eine Art moralischen Kompass. Er soll die Entwicklung des Unternehmens positiv beeinflussen; verfolgt dabei aber gleichzeitig betriebswirtschaftliche Zielsetzungen, darunter:

 

  1. Verbesserung des Images und der Reputation: Wenn ein Unternehmen Verantwortung für seine Auswirkungen auf die Gesellschaft und die Umwelt übernimmt, wird es als verantwortungsbewusst und engagiert wahrgenommen. Kunden und andere Stakeholder werden eher bereit sein, mit einem solchen Unternehmen zusammenzuarbeiten oder von ihm zu kaufen. Im Umkehrschluss kann es zu höheren Umsätzen und langfristigen Kundenbeziehungen führen.

     

  2. Verbesserung der Mitarbeiterbindung und -motivation: Unternehmen, die Wert auf eine positive Ausgestaltung ihrer Corporate Social Responsibility legen, haben tendenziell zufriedenere Mitarbeiter. Erlangen Mitarbeiter das Gefühl, dass sie für ein Unternehmen arbeiten, das sich um etwas Größeres als nur den Gewinn kümmert, sind sie eher motiviert, ihr Bestes zu geben und sich dem Unternehmen langfristig zu verpflichten.

     

  3. Risikominimierung: Übernimmt ein Unternehmen keine Verantwortung für die Auswirkungen seines Handelns auf die Gesellschaft und die Umwelt, kann es mit rechtlichen und finanziellen Problemen konfrontiert werden. CSR kann dabei helfen, gesetzliche Vorgaben einzuhalten und ein betriebliches Risiko zu minimieren.

     

  4. Innovationsfähigkeit und Wettbewerbsfähigkeit: Unternehmen, die sich für eine positive Ausgestaltung ihrer Corporate Social Responsibility engagieren, können auch ihre Innovationsfähigkeit und Wettbewerbsfähigkeit verbessern. Indem sie sich auf soziale und ökologische Themen konzentrieren, können sie neue Produkte und Dienstleistungen entwickeln, die auf die Bedürfnisse von Kunden und Stakeholdern eingehen. Gleichzeitig können sie sich von ihren Wettbewerbern abheben.

Weitere Beiträge

Von der Reaktion zur Aktion

WIE STRATEGISCHE TALENT AKQUISE AD-HOC-RECRUITING ABLÖST Die moderne Geschäftswelt unterliegt einem stetigen Wandel. Unternehmen sind mehr denn je darauf angewiesen,

Weiterlesen »
Ghosting in der Arbeitswelt

Ghosting in der Arbeitswelt

Zehn Prozent der Jobsuchenden haben einen unterschriebenen Arbeitsvertrag schon mal vor Antritt der neuen Stelle wieder gekündigt. Oder sie haben ihre Firma geghostet und sind ohne formale Kündigung einfach nicht zum ersten Arbeitstag erschienen. So das Ergebnis einer Onlineumfrage des Recruiting-Softwareherstellers Softgarden aus August 2023, an der mehr als 3800 BewerberInnen teilgenommen haben. 

Weiterlesen »

Bunt gleich stark

Wie man Talente im Team zusammenstellt und Vielfalt und Diversität fördert Was sie auszeichnet: eine Fülle an Perspektiven, unterschiedlichen Erfahrungen

Weiterlesen »

Der Cultural Fit

Persönlichkeit löst Fachkompetenz ab Menschen brauchen einen Job, der zu ihnen passt. Und der mit ihren Werten in Einklang steht.

Weiterlesen »